Seite 2 von 2
#16 RE: SoM Launch-Party am 01.10.10 von AndiR 05.10.2010 20:36

avatar

Release Events sind ja eigentlich auf FNM Level, oder?
Das würde heißen es ist vom Headjudge abhängig, ob Decklisten erstellt werden müssen oder nicht.
Müssten wir das nächste mal schauen was unser Headjudge dazu sagt...
Ich mein Deckswap is ja ok, heißt ja aber nicht dass man dann zwingend auch das Deck eintragen muss, oder?

#17 RE: SoM Launch-Party am 01.10.10 von B345T 05.10.2010 21:56

Natürlich, dafür sind doch die Decklisten da.

#18 RE: SoM Launch-Party am 01.10.10 von AndiR 05.10.2010 22:57

avatar

Ich dachte die Listen sind dazu da um zu vermeiden dass Leute Karten von außen reinschmuggeln und spielen um sich einen Vorteil zu verschaffen? Warum sollten wir auf einem so niedrigen Level auf Decklisten bestehen, Poollisten seh ich ja noch ein, aber ansonsten müssten wir ja bei jedem Draft eine Deckliste machen...

Aber wenn de dir da so sicher bist kannste mir ja bestimmt zeigen wo steht, das bei Prerelease und Release Decklisten Pflicht sind, habe dazu leider nix finden können...

Aus den Tournament Rules:

Zitat
2.7 Deck Registration
Players are required to register their decks and sideboards (if applicable) in Competitive and Professional REL tournaments. The Head Judge may require registration in Regular REL tournaments.



Also nix müssen, nur können

#19 RE: SoM Launch-Party am 01.10.10 von B345T 06.10.2010 07:01

Warum sollen wir denn plötzlich auf die Checklisten bei Releases verzichten? Das ist doch Quatsch, ging doch nun die ganzen Jahre gut.

#20 RE: SoM Launch-Party am 01.10.10 von AndiR 06.10.2010 07:26

avatar

Ganz einfach:
Was ist der Sinn von Magic spielen?
Meine Antwort: Spass haben!

Was macht mehr Spaß? Sein Deck verändern können, weil man Mist gemacht hat oder suboptimale Karten weiter spielen müssen weil der Headjudge (nicht die Regeln!) es verlangt?
Meine Antwort: Es macht mehr Spaß, sein Deck während des Turnieres verändern zu können.

Sollte man Dinge behalten, nur weil diese immer so waren?
Meine Antwort: Nein, wenn man Abläufe optimieren kann sollte man das tun. Sonst würden wir immer noch in der Höhle vorm Feuer sitzen und Dinosaurier vernaschen.

Das soll ja auch keine perönliche Kritik an dir sein. Mein Ziel ist es den maximalen Spass aus diesem tollen Game herauszuholen und alle bestehenden Möglichkeiten dafür zu nutzen. Das etwas Jahre lang gut ging heißt ja nicht, dass man es nicht verbessern kann wenn sich die Möglichkeit dafür ergibt, oder?

2HG ist ein Format, was mir von mal zu mal weniger Spass macht und frustrierender ist. Wenn ich dann seh, das z.B. jemand ein blaues Enchantment im Deck behalten muss, dass ihn im 2HG gar nichts nützt, und er das nur drin behalten muss weil der Judge das so festlegt, finde ich das schon frustrierend.

Deswegen versuche ich da etwas zu ändern, um allen die Gelegenheit zu geben mehr Spass zu haben. Karten von außen können immer noch nicht eingeschmuggelt werden, wenn man den Pool trotzdem aufschreibt (Deckswap). Das kann ja trotzdem in Form eines Deckchecks geprüft werden.
Warum soll man also etwas umständliches beibehalten, das den Aufwand erhöht (Deck aufschreiben) und gerade in diesem Format nicht komplett prüfbar ist. Was wäre denn gewesen, wenn jemand festgestellt hätte, dass diese und jene Artefaktkarte im anderen Deck des 2HG besser ist und die diese ausgetauscht, also ihr Deck verändert hätten. Wie hätte man das prüfen sollen?

Aber im Endeffekt bist du der Chef und musst das entscheiden. Alles was ich hier sage soll als Argument und Hinweis dienen. Es soll keinesfalls das Non-Plus-Ultra darstellen.
Meiner Meinung nach sollte man die Wünsche der Spieler berücksichtigen, weiß ja nicht was die anderen im Forum zu dem Sachverhalt sagen?

#21 RE: SoM Launch-Party am 01.10.10 von B345T 06.10.2010 08:16

Mal sehen, wohin diese Diskussion noch führt, bis zum 29.01.2011, dem nächsten Prerelease, ist ja noch genug Zeit für Diskussionen. Ich halt mich da mal ganz einfach raus, da ich weder (Head)Judge noch TO bin.

#22 RE: SoM Launch-Party am 01.10.10 von AndiR 06.10.2010 09:33

avatar

Aber du bist der Chef

#23 RE: SoM Launch-Party am 01.10.10 von B345T 06.10.2010 09:58

OK, dann sag ich, wir belassens bis auf Weiteres beim bewährten System, wenn man sein Deck verbaut hat, hat mans halt verbaut. Besser? Und wenn man die allgemeinen Angriffs- und VerteidigungsRegeln vom 2HG nicht kennt, braucht man hinterher nicht rumzuweinen Ist ja nicht das erste 2HG bei uns...

#24 RE: SoM Launch-Party am 01.10.10 von muellX 08.10.2010 10:26

avatar

Da ich in die ganze Sache hier auch irgendwie involviert bin,
ich hab nicht rumgeweint, ich hab mich nur über meine eigene Dummheit geärgert

Und noch ein (vielleicht sogar produktiver) Kommentar zum Thema, mir ist es ziemlich
egal ob wir das Ganze so belassen oder nicht. Ich finde es auch reizvoll auf einem
gewissen Level zu spielen der einem was abverlangt. Von daher macht mir auch das
Spielen mit den aktuellen Regeln (also ohne Kartentausch zwischen den Spielen) Spaß.
Und ich denke ich bin da nicht der einzige der so denkt...

#25 RE: SoM Launch-Party am 01.10.10 von B345T 08.10.2010 10:47

sooo /signed

ich kann mich noch an eins meiner ersten 2hg-turniere in dresden, ich glaub es war im hole-of-fame, erinnern, mit timmeeeeey als partner und u.a. midi plus weibliche begleitung als gegner ^^ ich war damals gegen Helle Flamme http://magiccards.info/rav/de/194.html, Timmeeeey dafür. Hätten wir damals das Deck ändern können, ich hätt mich noch vor Ort davon überzeugen können, wie stark die Karte im Limited war ^^ ABER wir haben das Deck dadurch irgendwie verbaut, und? Aus Fehlern lernt man, und es wäre unfair, sich während des Turniers mögliche Strategien von anderen abzukucken. Wenn man nicht drauf kommt, warum die Karte wie funktioniert, dann ist man doch mindestens um eine Erfahrung reicher. Ihr glaubt ja gar nicht, wie oft das auch Profi-Spielern passiert, ich verweise da nur an so manch falsch eingestufte Karte von LSV. Na und? Shit happens.
Deshalb jetzt die Turnierregeln für uns so hinzubiegen ist Quatsch... mit Soße ^^

#26 RE: SoM Launch-Party am 01.10.10 von AndiR 08.10.2010 11:19

avatar

Die Turnierregeln für uns hinbiegen?
Im Gegenteil: Für Turniere im Release gilt der Regular level, nicht Competitive und nicht Pro!
Das heißt Decklisten sind eigentlich nur für Competitive und Pro gedacht, da es da um viel gehen kann (PTQ, Nationals, Pro Tour).
Deckswap hingegen ist auch für Regular angedacht. Um nicht zwei verschiedene Formblätter dafür zu machen, ist die Zeile Deckliste einfach mit da drauf.
Das heißt wenn man Decklisten im Regular Level verlangt, verbiegt man die Turnierregeln. Nicht umgedreht! Ich werde einfach aus Spass beim nächsten 2HG zwischen den beiden Decks die Artefakte hin und hertauschen, je wie es für die anstehende Party von der Konfiguration besser ist. Nur um zu beweisen, dass das bisherige System für dieses Format eigentlich Blödsinn ist.
Dann ist die Frage: Haben wir wirklich so viele Spieler, dass wir es uns leisten können, den Spass außen vor zu lassen?
Müllex will sicherlich ein wenig mehr Anreiz, also einen gewissen Level. Aber ist es für seine Gute Spass, wenn Sie weiß, das er eine Karrte spielen muss, die nicht viel bringt? Und das nur weil für Regular Events das Competitive Level angewandt wird?

Kefke wird es wohl nichtmehr so viel Spass machen, unter anderem auch wegen solcher Sachen. Das vorletzte Mal als er da war musste unbedingt ein Deck Check gemacht werden, so dass wir einfach gedropt sind.
Nun wird auf mehreren Magic Seiten betont, dass es auf diesem Level durch aus ok ist, die Decks zwischen den Spielen zu ändern (siehe MTGSalvation, Cranial Insertion).
Aber nein, man hat sich an ein System gewöhnt, dass mittlerweile von anderen geändert wurde. Es würden keinerlei Nachteile entstehen, wenn man die Decks zwischendrin verändern würde.
Meiner Meinung nach ist es ein Zeichen von Skill, in einem Turnier schlechte Karten zu erkennen und diese durch bessere zu ersetzen. Schlechtere Spieler werden dies kaum tun.
Mit Deckliste wird denjenigen ein Vorteil gegeben, die sich vor dem Turnier viel mit den neuen Karten und dem Format beschäftigen. Bei Pro's seh ich das ein dass das gut ist.
Aber bei uns entscheidet Arbeit, Interesse und Internetverfügbarkeit darüber, wer besser informiert ist.

Für mich hört sich das Argument "es war schon immer so" an, als würde ich mit meiner Oma reden. Oder einem Politiker. Wenn die Designer alles so machen würden wie es immer war, wäre Magic stinklangweilig. Aber sie gehen neue Wege. Um mehr Spaß reinzubringen. Und dafür werden sogar neue Regeln eingeführt.
Klar hatten der Schaden auf dem Stapel mehr strategische Anreize. Aber hat es neuen Spielern mehr Spass gemacht? Ich glaube nicht, weil die es gar nicht gleich erkannt haben. So geht es auch Spielern auf Prerelease und Release.
Gerade da stoßen doch auch mal neue Spieler zu uns. Und die wollen wir vergraulen, nur um Competitive Level durchzusetzen?
Na vielen Dank!

#27 RE: SoM Launch-Party am 01.10.10 von B345T 08.10.2010 11:32

Ich finde dieses künstliche Aufregen amüsant.
Kaum haben wir ein Forum, wird sich gestritten.
Glaube kaum, dass diese Diskussion jemals entbrannt wäre ohne Forum. Da ich Diskussionen für sinnvoll halte, bin ich sehr froh über unser neues Forum.
Ich werde mich jetzt nochmal wiederholen: Ich halte mich einfach aus der Diskussion raus, da ich eh in den seltensten Fällen mitspiele. Keine Ahnung, ob unser Forum eine Poll hat, falls ja, sollten wir die vielleicht mal einsetzen. Mal sehen, was dabei rauskommt. Da das Ganze nur für Releases/Prereleases interessant ist, bei FNMs und bei Gateways sowieso werden keine Decklisten geschrieben, haben wir ja bis Ende JAnuar 2011 genug Zeit für eine evtl. aussagekräftige Poll.

Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz